Programm

13. Bad Hersfelder Biomasseforum 

Weiterentwicklung der Bioabfallwirtschaft             Download Programm 2019 

Dienstag, 19.11.2019 Beginn 9.30 Uhr
Begrüßung Dr. Michael Kern
Witzenhausen-Institut GmbH, Witzenhausen
Stand und nicht genutzte Potenziale der Bioabfallverwertung in Deutschland Dr. Michael Kern
Witzenhausen-Institut GmbH, Witzenhausen
Herausforderungen und Perspektiven der Bioabfallwirtschaft Michael Schneider
VHE – Verband der Humus- und Erdenwirtschaft e. V., Aachen
Humuszeritifizierung – Wie kann Kompost zum zertifizierten Klimaschutz beitragen? Wolfgang Abler
CarboCert, Bodnegg
Pause 11.00 – 11.30 Uhr
Modellvorhaben holzige Biomasse – Erfahrungen mit der Umsetzung des Grüngutkonzepts im Werra-Meißner-Kreis Dr. Rainer Wallmann
Erster Kreisbeigeordneter Werra-Meißner-Kreis, Eschwege
Qualitätsmanagement von Bioabfall und Kompost – Erfolgreiche Maßnahmen zur Reduzierung von Fremdstoffgehalten Jürgen Schrewe
Entsorgungswirtschaft Soest, Soest
Kompostvermarktung mit Gewinn – Das Marketingkonzept des ZAW Donau-Wald Karl-Friedrich Engl
ZAW Donau-Wald, Außernzell
Mittagspause 13.00 – 14.00 Uhr
Das neue Biowärmezentrum der Stadtwerke Göttingen – Nachhaltige Strom- und Wärmeerzeugung mit Holzvergaser und Kessel Dr. Gerd Rappenecker
Stadtwerke Göttingen, Göttingen
Pflanzenkohlen aus Rest- und Abfallstoffen – Herstellungsverfahren, Spezifikationen und aktuelle Anwendungen    Prof. Dr. Achim Loewen
HAWK – Fakultät Ressourcenmanagement, Göttingen
Wertschöpfungskette und Erlösmöglichkeiten von Biomethan als Kraftstoff Dr. Helmut Kern
Arcanum-Energy, Unna
Pause 15.30 – 16.00 Uhr
Neue Anlagen und Konzepte zur hochwertigen Verwertung von Bioabfällen in der Praxis
  • Erste Erfahrungen mit der AVR Bioabfallvergärungsanlage
Jochen Schütz
AVR UmweltService, Sinsheim
  • Ausbau und Weiterentwicklung der Bioabfallvergärungsanlage Dresden
Marion Gessler
MVV, Mannheim
  • Weiterentwicklung des organischen Stoffstrommanagements im Landkreis Nordhausen – Biogas, Brennstoff, Kompost
Thomas Mund
Südharzwerke Nordhausen –
Entsorgungsgesellschaft, Nordhausen
Ende der Vorträge ca. 17.45 Uhr
Geselliger Abend 18.30 Uhr – 22.00 Uhr

 

Mittwoch, 20.11.2019
Beginn 9.00 Uhr
Entwicklung, Stand und Perspektiven des Einsatzes von Kompost und anderen Sekundärrohstoffdüngern im ökologischen Landbau Ralf Gottschall
ISA – Ingenieurbüro für Sekundärrohstoffe und Abfallwirtschaft, Neu-Eichenberg
Schließung von Nährstoffkreisläufen und Humusversorgung durch Komposteinsatz Prof. Dr. Kurt-Jürgen Hülsbergen
Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt, Freising
Nährstoffbilanz des Ökolandbaus in Hessen und möglicher Beitrag der Kompostwirtschaft Thomas Raussen
Witzenhausen-Institut GmbH, Witzenhausen
Praxiserfahrungen mit der Vermarktung und dem Einsatz von Komposten im Ökolandbau
  • aus Sicht eines Anlagenbetreibers
Sven Bratek
Kompostanlage Cyriaxweimar, Marburg
  • aus Sicht eines Ökolandwirts
Felix Hoffarth
Naturland Hof Eselsmühle, Lohra
Pause 11.00 – 11.30 Uhr
Bioabfallerfassung und -verwertung – Herausforderungen und Perspektiven für Kommunen und Anlagenbetreiber Dr. Regina Dube
Abteilungsleiterin Wasserwirtschaft, Ressourcenschutz im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Berlin
Abfallberatung in Deutschland – Stand, Defizite und Perspektiven Günter Dehoust
Öko-Institut, Berlin
Aktion Biotonne Deutschland – Einführung in das Barcamp Dr. Martin Lichtl
.lichtl Ethics & Brands / Projektbüro der Aktion Biotonne Deutschland, Hofheim
Vorstellung der Barcamp-Themen Barcamp-Teilnehmer
mit Koordination durch das Projektbüro der Aktion Biotonne Deutschland
Mittagsimbiss
Ende der Veranstaltung
ca. 13.00 Uhr