Programm

11. Bad Hersfelder Biomasseforum 

Neue Herausforderungen für die Bioabfallwirtschaft

Dienstag, 28. November 2017 Beginn 9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung Dr. Michael Kern
Witzenhausen-Institut GmbH, Witzenhausen
Aktion Biotonne Deutschland –
Eine bundesweite Aktion für Kommunen und Landkreise
Dr. Martin Lichtl
lichtl Ethics & Brands, Hofheim am Taunus
Erste Erfahrungen mit dem Ausschreibungsverfahren für Biogas nach EEG 2017 David Wilken
Fachverband Biogas, Freising
Bioabfallverwertung in Baden-Württemberg – Stand, Hochwertigkeit und Perspektiven Martin Kneisel
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
Pause 11.00 – 11.30 Uhr
Düngerecht und Stoffstrombilanzverordnung – Konsequenzen für die Ausbringungen von Komposten und Gärresten Hans-Walter Schneichel
Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Mainz
Untersuchungen zu klimarelevanten Emissionen bei Anlagen zur Bioabfallbehandlung Dr. Martin Reiser
Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Abfallwirtschaft und Abluft, Arbeitsbereich Emissionen, Stuttgart
Ausschreibung der Bioabfallverwertung: Bausteine für eine hochwertige Verwertung Caroline von Bechtolsheim
Gaßner, Groth, Siederer & Coll., Berlin
Mittagspause 13.00 – 14.00 Uhr
Fremdstoffe im Bioabfall – Neue Methoden zur Fremdstoffbestimmung in Bioabfällen Dr. Bertram Kehres
Bundesgütegemeinschaft Kompost, Köln
Der Markt für organische Düngemittel im Wettbewerb – Wo bleibt der Kompost? Dirk Nachbarschulte
Dirk Nachbarschulte Agrarservice, Dorsten
Einsatz von Komposten im Biolandbau – Anforderungen, Potenziale und Perspektiven
  • aus Sicht der ökologischen Landwirtschaft
Wilfried Stegmann
Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, Visselhövede
  • aus Sicht der Kompostwirtschaft
Maximilian Kanzler
HUMUSWERK Main-Spessart, Gemünden
Pause 15.40 – 16.10 Uhr
Neue Konzepte und Anlagen zur Kaskadennutzung von Biogut
  • AVR Bioabfallvergärungsanlage – Biogaserzeugung und optimierte Gärrestverwertung am Standort
Peter Mülbaier
AVR UmweltService, Sinsheim
  • Wiederaufbau der Biomasseanlage Essenheim – Rückblick und Ausblick
Thomas Geißler
Veolia Umweltservice West,
Biomasseanlage Essenheim, Essenheim
Leistung von Biogas im Energiesystem der Zukunft – Flexibilisierung, Power-to-Gas, Sektorkopplung Dr. Henning Hahn
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
Ende der Vorträge ca. 17.30 Uhr
Geselliger Abend 18.30 Uhr – 22.00 Uhr

 

Mittwoch, 29. November 2017
Beginn 9.00 Uhr
Optimierung der Erfassung, Aufbereitung und stofflich-energetischen Verwertung von Grüngut in Deutschland (Grün-OPTI) Dr. Felix Richter
Witzenhausen-Institut, Witzenhausen
Maßnahmen zur Intensivierung der Grünguterfassung und -verwertung im Landkreis Nordhausen Kathrin Materlik
Landratsamt Nordhausen, Nordhausen
Grüngutverwertung zu Biokohle im Neckar-Odenwald-Kreis Dr. Mathias Ginter
AWN Abfallwirtschaftsgesellschaft des
Neckar-Odenwald-Kreises, Buchen
Pause 10.45 – 11.15 Uhr
Optionen zur Integration automatisierter Fremdstoffausschleusung bei der Biogutbehandlung Thomas Raussen
Witzenhausen-Institut, Witzenhausen
Erste Praxiserfahrungen mit der Aufbereitung von Kompost mittels NIR- und Röntgentechnologie in der Kompostanlage Kaiserslautern Jan B. Deubig
Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern – gemeinsame kommunale Anstalt der Stadt und des Landkreises Kaiserslautern (ZAK), Kaiserslautern
Sensorgestützte Technologien zur Fremdstoffentfrachtung von Biogut und Komposten Patrick Lindweiler
STEINERT Elektromagnetbau, Köln
Abschließender Mittagsimbiss
Ende der Veranstaltung
ca. 13.00 Uhr
 

 
Download Programm 2017