Es kommt zusammen, was zusammengehört!

Die IGLUX Witzenhausen GmbH wird rückwirkend zum 1. Januar 2017 auf die Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH verschmolzen. Damit wurden insbesondere der Bereich „Planung, Bau und Optimierung  biologischer Abfallbehandlungsanlagen“ ausgebaut sowie die komplementären Leistungsbereiche „Forschung, Analysen, Gutachten und Konzepte“ gebündelt.

In die Geschäftsführung des Witzenhausen-Instituts wurden neben den beiden bisherigen Geschäftsführern, Dr. Michael Kern und Thomas Raussen, auch Thomas Turk und Jürgen Hake berufen.

Der Firmensitz verbleibt in Witzenhausen, Werner-Eisenberg-Weg 1.